Aprikosen Tarte

Aprikosen Tarte

 

Wir lieben alle Arten von Tartes. Diese Kuchenform ist im Allgemeinen schnell zubereitet und eignet sich für alle nur erdenklichen Füll- und Dekorationsmaterialien.

Vor allem im Sommer lässt sie sich für alle möglichen Früchtekuchen-Varianten verwenden.

Du kannst dazu verschiedene Teigarten verwenden, zum Beispiel den süssen Mürbeteig, den Pâte sucrée oder wie wir hier den Salbé Breton.


Aprikosen Tarte

Aprikosen Tarte mit Sablé Breton

Als Füll-Crème benutzen wir hier eine Crème pâtissière und als namengebende Dekoration frische Aprikosen.

Achte darauf, dass du nur reife und aromatische Früchte verwendest. Mit harten und unreifen Früchten ist es schade um die ganze Arbeit.

Solltest du keine geeigneten, frischen Früchte finden, dann verwende lieber tiefgefrorene. Denn, die haben wenigstens Aroma.

Da uns bei der letzten Zubereitung der Crème pâtiessière diese für unseren Geschmack ein wenig zu süss geworden ist, haben wir uns dazu entschieden diese mit ein wenig Schlag-Rahm zu verfeinern.

Wäre dem nicht so gewesen, hätten wir es vorgezogen der Crème noch etwas Aprikosenpüree oder einen Schuss Aprikosenliköre beizugeben.

Werkzeuge:

1 Rüstbrett

1 Rüstmesser

2 Schüsseln

1 Schwingbesen

1  Tarte – Form von 22 cm Durchmesser

1 Wallholz

Für die Werkzeuge der Teig-  und Crème -Zubereitung siehe Sablé Breton und Crème pâtissière 

Rezept

Zutaten:

für 6 Tarteltettes oder eine Tarte von 22 cm Durchmesser

3 Eigelbe (60 g)

80 g Zucker

125 g Butter

125 g Mehl Type 405

1 Prise Salz

½ Vanilleschote, ausgekratzt

4 g Backpulver

 

für die Crème pâtissière

 

500 g Milch

80 g Zucker

20 g Mehl

25 g Maisstärke

1 Vanilleschoten

4 Eigelb

30 g Butter

 

für die Aprikosen Tarte

 

1 dl Rahm

etwa 10-12 reife Aprikosen

 

Zubereitung:

 

1. Den Teig auf 4-6 mm Dicke ausrollen, in eine Tarte-Form legen, mit einer Gabel einstechen,  etwa

    15 Minuten in einem auf 180° vorgeheizten Ofen 15 Minuten Backen und dann auskühlen lassen.

2. Die Crème pâtissière mit dem Schwingbesen cremig schlagen

3. Den Rahm steif schlagen und unter die Crème pâtiessière ziehen (ziehe nicht allen Rahm auf

    einmal unter die Crème. Sollte sie für dich zu flüssig werden, dann verwende nicht allen

    geschlagenen Rahm

4. Die Crème auf dem Kuchen verteilen und mit einem Spachtel glatt streichen

5. Die Aprikosen entsteinen und in Schnitze schneiden

6. Die Aprikosen kreisförmig auf der Crème verteilen
7. Den Kuchen noch etwa 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen und servieren   


Hier siehst du noch mehr Dessert - Rezepte >>>

Mach uns eine Freude: teile diesen Post auf den Social Media.

Vielen Dank.

Deine Meinung ist uns wichtig!

Schreib uns wie dir unser Rezept gefallen hat. Wenn du es schon ausprobiert hast, würde uns sehr interessiere, wie es dir geschmeckt hat.

Für weitere Fragen stehen wir dir natürlich gerne zur Verfügung.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0