Beeren Parfait Glace

 

Eine Parfait Glace ist im Handumdrehen selbst gemacht. Der Vorteil einer selbst zubereiteten Glace ist eindeutig ihr frisches und fruchtiges Aroma, welches dasjenige von gekauften Produkten bei Weitem übertrifft.

Das Schwierigste an der ganzen Sache ist die Wartezeit bis man sie endlich geniessen kann.


Beeren Parfait Glace

Parfait Glace - ein erfrischendes Sommer - Dessert

Du kannst dieses Parfait in allen von dir bevorzugten Geschmacksvariationen produzieren. Von einer Beerenmischung wie hier , bis zu einzelnen Fruchtsorten, wie zum Beispiel Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Pfirsiche, Nektarinen, usw.

Werkzeuge:

1 Rüstbrett

1 Rüstmesser
1 kleine Schüssel

1 mittelgrosse Schüssel

1 mittelgrosse Kasserolle mit hohem Rand
1 kleine Kasserolle
1 Gratin-Form
1 Schwingbesen
1 Spachtel

1 Standmixer

Rezept

Zutaten:

für 4 Personen

 

500 g Beeren ( Erdbeeren, Himmbeeren, Blaubeeren) - pürieren
2.5 dl Wasser

100 g Zucker
1        Zitrone (Saft)
4        Eigelb

2    dl Voll - Rahm

 

Zubereitung:

 

1.   Das Wasser mit dem Zucker zu einem Sirup einkochen 

2.   Den Zitronensaft dazugeben und leicht abkühlen lassen. Aber nur soviel, damit es der Sirup noch flüssig ist.
      Sollte er dies später nicht mehr sein, noch einmal vorsichtig erwärmen
3.   In einer Kasserolle zum Dampf erzeugen ein wenig Wasser erhitzen

4.   Die Eigelb kurz neben dem Herd schlagen und dann auf dem Wasserdampf weiter schlagen 

5.   Wenn die Masse weiss zu werden beginnt den Zuckersirup in feinem Strahl und unter ständigem Schlagen
      unterrühren, bis du eine cremige, weissliche Masse hast.

6.   Nun mit dem Schwingbesen das Beerenpüree unterrühren
7.   Als letztes noch den geschlagenen Rahm mit dem Spachtel unterziehen und die Parfaitmasse in eine Form
      abfüllen
8.   Das Parfait nun etwa 6-7 Stunden im Tiefkühler auskühlen lassen
9.   Das Parfait Glace aus dem Kühler nehmen, in Portionen schneiden, auf den Tellern anrichten und mit einigen
      Beeren garnieren
 

Wir persönlich lieben das Parfait mehr, wenn es nicht ganz durchgefroren ist. Also nehmen wir es immer einige Zeit vor dem Servieren aus dem Gefrierfach. 
Wenn du die pürierten Früchte noch durch ein Haarsieb presst, hast du natürlich eine viel feinere Konsistenz - Geschmacks- und Ansichtssachen.
 


Hier hast du noch mehr Dessert-Rezepte zur Auswahl >>>

Mach uns eine Freude: teile diesen Post auf den Social Media.

Vielen Dank.

Deine Meinung ist uns wichtig!

Schreib uns wie dir unser Rezept gefallen hat. Wenn du es schon ausprobiert hast, würde uns sehr interessiere, wie es dir geschmeckt hat.

Für weitere Fragen stehen wir dir natürlich gerne zur Verfügung.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0