Hähnchenfilet mit Pfifferling

Pfifferling mit Hähnchenfilet

 

Pfifferlinge, Eierschwämme oder auf Französisch Chanterelles gibt es in unseren Wälder so ab Ende Juni Anfang Juli.

Sobald sie in guter und schöner Qualität beim Gemüsehändler auftauchen können wir diesem herrlich schmeckenden Speisepilz nicht mehr wieder stehen und greifen bei jeder sich bietenden Gelegenheit zu.


Hähnchenfilet mit Pfifferling

Der Pfifferling ein super Speisepilz

Die Pfifferlinge lassen sich gut als selbständiges Hauptgericht oder aber auch als Beilage zu den verschiedensten Fleischsorten servieren. Ganz besonders gut eignen sie sich zu Kalb-, Hähnchen- oder Wildfleisch.

Werkzeuge:

1 Rüstbrett

1 Rüstmesser

1 Fleischmesser

1 mittelgrosse Schüssel
1 Holzkelle

1 Bratpfanne

Rezept

Zutaten:

für 2 Personen

 

300 g Hähnchenbrust (oder Filet) – nimm bitte Fleisch aus einer Bio-Produktion

500 g Pfifferlinge

1 mittelgrosse Zwiebel oder Schalotte

1 Knoblauchzehen

1 halbe Zitrone

1 ½ dl Rahm

50  g Butter

½ dl Sherry (oder Weisswein)

1 grossen Straus Petersilien

5 Zweige Thymian

4 Zweige Rosmarin

Salz, Pfeffer und roten-süssen Paprika

 

Zubereitung:

 

1.    Die Pfifferlinge putzen, waschen und je nach Grösse halbieren oder vierteln

2.    Die Zwiebel oder Schalotte fein hacken

3.    Die Petersilien und die Blätter von 3 Zweigen Rosmarin fein hacken. Den Thymian entstielen und

       alle Gewürze mit einander vermischen

4.    Die Hähnchenbrust (falls keine Filets vorhanden) in Streifen schneiden, gut salzen und pfeffern

5.    Die Hähnchenstreifen mit der Hälfte der Butter in der Bratpfanne beidseitig kurz anbraten und in

       einer Schüssel  den auf  80° vorgeheizten Ofens stellen

6.    Dem  Bratensatz die restliche Butter beigeben, mit dem Sherry ablöschen und ein reduzieren

7.    Die gehackten Zwiebeln und die Pilze dazugeben, mit etwas süssem Paprikapulver würzen und etwa 2 Minuten
       köcheln lassen

8.    Einen Drittel des Rahms dazugeben und ein wenig ein reduzieren (immer wieder mal umrühren)

9.    Zwischendurch das Hähnchenfleisch aus dem Ofen nehmen und den Fleischsaft, welcher durch

       das Warmhalten entstanden ist der Sauce beigeben

10.  Nun nach und nach den zweiten und den dritten Drittel des Rahms dazugeben und ein reduzieren

       bis du eine sämige Sauce hast.

11.  Zum Schluss die Sauce mit den Pilzen mit Salz und Pfeffer abschmecken

12.  Die Hähnchenstreifen auf den Tellern anrichten und darauf oder daneben die Pilzesauce

       nappieren


Hier siehst du noch mehr Fleisch und Geflügel - Rezepte >>>

Mach uns eine Freude: teile diesen Post auf den Social Media.

Vielen Dank.

Deine Meinung ist uns wichtig!

Schreib uns wie dir unser Rezept gefallen hat. Wenn du es schon ausprobiert hast, würde uns sehr interessiere, wie es dir geschmeckt hat.

Für weitere Fragen stehen wir dir natürlich gerne zur Verfügung.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0