Himbeer Törtchen

Himbeer - Törtchen

Und wieder einmal müssen wir selber feststellen. Es lohnt sich einfach seine Patisserie selber herzustellen.
Erstklassige Produkte, gute Rezepte, etwas Fingerspitzengefühl und Übung führen zu einem unvergleichlichen Resultat, welches gekaufte Patisserie in Geschmack und ganz allgemein bei weitem übertreffen.

Unsere Himbeer-Törtchen sind ein gutes Beispiel dafür.
Probier sie aus, die Arbeit zahlt sich auf jeden Fall aus.


Himbeer-Törtchen mit Zitronencrème

Himbeer-Törtchen mit Zitronencrème

Werkzeuge:

 10 x 10 Backringe oder Förmchen mit einem Durchmesser von etwa 8-10 cm (wenn du nur 5 solche 

              hast, musst du eben zweimal backen)

1-2 Bogen Backpapier

1 Backblech

1 Bircherraffel

3 mittelgrosse Schüsseln

1 Rüstmesser

1 mittelgrosses, scharfes Messer

1 Gummispachtel

1 Schwingbesen

1  Handmixer

1 Dressiersack

1 kleines Haarsieb

1 mittelgrosses Haarsieb 

Zubereitung des Biskuits

Hier zeigen wir dir nur einige Schritte in Bildern. Das vollständige Rezept findest du unter Savoyer-Biskuit.

Zitronencrème

Zubereitung Himbeer-Törtchen

Rezept

Zutaten:

für einen Kuchen von 27 cm Durchmesser oder 10 kleinen Törtchen

 

7 Eier

80 g Butter

250 g Zucker

20 g Zucker (für das Eiweiss)

1 TL Zitronenzesten (gerieben)

100 g Mehl

100 g Speisestärke (Maizena)

etwas Mehl und Butter für die Springform oder die kleinen Förmchen

 

Zubereitung:

 

1.  Den Backofen auf 180° vorheizen

2.  Das Eigelb vom Eiweiss trennen und jeweils in eine eigene Schüssel geben

3.  Das Mehl mit der Stärke zusammen durch ein Haarsieb in eine Schüssel sieben

4.  Die Butter in der kleinen Kasserolle erwärmen und beiseite stellen

5.  Das Eigelb zusammen mit dem Zucker und den Zitronenzesten etwa 5 Minuten schlagen,

     bis die Masse weiss und dicklich geworden ist

6.  Nun so schnell wie möglich das Mehl mit der Stärke darunter mischen (die Masse aber

      nicht mehr schlagen)

7.  Das Eiweiss mit dem Handmixer schlagen. Nach einigen Minuten noch die 20g Zucker

      beigeben, damit das Eiweiss schön steif wird

8.   Nun das steife Eiweiss zusammen und die lauwarmen Butter mit dem Gummi-Spachtel

      unter die Ei-Masse heben (achte darauf, dass das Eiweiss möglichst luftig bleibt und nicht

      zerdrückt wird)

9.   Nun die Springform buttern und mehlen
10. Den Teig so schnell wie nur möglich in die Form giessen und im vorgeheizten Ofen etwa

      30 Minuten (vielleicht etwas weniger) backen. Um die richtige Backzeit heraus zu finden,

      kannst du mit einem Holzspiess (Nadel) in die Mitte des Kuchens stechen. Bleibt beim

      Herausziehen nichts daran kleben, ist der Kuchen fertig gebacken

11. Wenn der Kuchen goldbraun gebacken ist aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen

12. Sobald der Kuchen lauwarm ist, kannst du ihn aus der Form nehmen und fertig

      auskühlen lassen

13. Um den Kuchen zu dekorieren oder mit Crème zu bestreiche, entfernen wir mit einem

       gewellten, grossen Messer den verkrusteten Deckel des Kuchens

14. Je nach Verwendung und Geschmack kannst du so das Biskuit noch mit Kirsch oder

       einen anderen Fruchtschnaps parfümieren

15. Wichtig ist, dass du das so parfümierte oder mit Crème bestrichene Biskuit noch eine

       Stunde oder länger mit einer Kuchenglocke oder einer Folie zugedeckt im Kühlschrank

       durchziehen lässt


Hier findest du noch mehr Dessert - Rezepte >>>

Mach uns eine Freude: teile diesen Post auf den Social Media.

Vielen Dank.

Deine Meinung ist mir wichtig!

Schreib uns wie dir unser Rezept gefallen hat. Wenn du es schon ausprobiert hast, würde uns sehr interessiere, wie es dir geschmeckt hat.

Für weitere Fragen stehen wir dir natürlich gerne zur Verfügung.