Kürbis-Suppe

Kürbis-Suppe

Wie du sicher schon bemerkt hast, richtet sich unser Angebot aus der Küche immer auch nach dem der laufenden Saison. Das heisst, als erstes werden bei uns die Produkte verwertet, welche gerade frisch auf dem Markt zu haben sind.

Im Herbst gehören natürlich auch die verschiedensten Arten von Kürbis dazu. Und, da nun die kürzeren Tage kommen, an welchen abends eine feine Suppe zur Wohltat wird, gibt es heute eine Kürbis-Suppe. Unser Rezept hierfür ist nun wirklich fantastisch. Du wirst begeistert sein.


Kürbis-Suppe


Kürbis-Suppe

Werkzeuge:

1 Rüstbrett

1 Gemüsemesser
1 mittelgrosse Kasserolle mit hohem Rand
1 Holzkelle
1 Stabmixer

 

Rezept

Zutaten:

für 6 Personen

 

1 mittelgrosse Zwiebel

1 TL Curry (süss, mild)

30 g Butter

400 g Kürbis

1 kleine Karotte

30 g Knollensellerie (ein kleines Stück)

1 Kartoffel

8 dl Gemüsebouillon

Salz und Pfeffer (zum abschmecken)

180 g Sauerrahm (Crème fraîche)

 

5 EL Kürbiskerne (zum garnieren)

3 EL Kürbiskernöl oder Aceto balsamico (zum garnieren)

 

Zubereitung:

 

1. Die Zwiebel fein hacken

2. Das restliche Gemüse und die Kartoffel in Würfel schneiden

2. Die Bouillon erwärmen

3. Die gehackten Zwiebeln in der heissen Butter kurz anschwitzen und das Currypulver dazu

    geben

4. Dann nacheinander die Kartoffeln, den Sellerie, die Karotten und den Kürbis dazugeben und weiter

    unter ständigem Rühren mit der Holzkelle das Ganze anziehen

5. Bevor es Farbe annimmt mit der Bouillon ablöschen und kurz aufkochen lassen

6. Auf mittlerer Flamme etwa 25 Minuten köcheln lassen (bis der Kürbis weich ist)

7. Die Suppe nun abseits vom Feuer mit dem Stabmixer pürieren und eventuell noch mit Salz und

    Pfeffer abschmecken (Bei uns war dies nicht notwendig. Die Suppe hatte genügend

    Eigengeschmack entwickelt)

8. Die Suppe nun in den vorgewärmten Tellern oder Tassen anrichten und etwas crème fraîche in

    deren Mitte geben

9. Rundherum mit den Kürbiskernen und dem Kürbiskernöl oder mit einigen Tropfen  Aceto

    balsamico beträufeln und servieren

 

Normalerweise geben wir bei unseren Rezepten immer Mengenangaben für zwei oder vier Personen an. Hier wählten wir eine Menge, welche für sechs Personen reichen würde. Dies hat seinen guten Grund. Die Suppe lässt sich nämlich, abgefüllt in eine Frischhaltebox bis zu zwei Wochen im Kühlschrank halten oder sehr gut im Tiefkühler aufbewahren. 


Hier findest du noch mehr Suppen Rezepte >>>

Mach uns eine Freude: teile diesen Post auf den Social Media.

Vielen Dank.

Deine Meinung ist mir wichtig!

Schreib uns wie dir unser Rezept gefallen hat. Wenn du es schon ausprobiert hast, würde uns sehr interessiere, wie es dir geschmeckt hat.

Für weitere Fragen stehen wir dir natürlich gerne zur Verfügung.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0