Kascha Original-Rezept

Kascha Buch- oder Hartweizengriess

 

Als Kascha, Gretschka oder genauer gesagt als Gretschnewaja Kascha wird in Russland die Buchweizengrütze bezeichnet. Es ist dies ein Brei, welcher auf verschiedene Arten zubereitet werden kann.

Wir zeigen dir hier ein Original-Rezept, so wie wir die Kascha in Russland schätzen und lieben gelernt haben.


Kascha mit Gemüse und Kräutern

Ohne Kascha oder Gretschka läuft in der Russischen Küche nichts

Eine Variante ist das Anrösten der Grütze. Danach wird die Grütze mit Wasser und Butter vermischt und im Backofen gegart. Als Beilage wird oft und gerne Crème fraÎche, zerlassen Butter oder süsser Rahm serviert.

 

Eine weiter bekannte Zubereitungsart stammt aus Smolensk. Da wird die Grütze mit Eier und Milch vermischt.

Wir bereiten eine dritte Variante zu. Hier wird die Grütze in einem Topf mit Salzwasser (Verhältnis 1:2) solange erhitzt, bis das Wasser aufgesogen und verdampft ist. Anschliessend wird noch reichlich Butter untergemischt (ähnlich wie beim Risotto).

 

Da wir in unserer Küche im Moment nur Hartweizengriess vorhanden ist, verwenden wir diesen. In Russland nimmt man es da nicht so genau. Kascha ist Kascha... Persönlich finden wir aber die Kascha mit Buschweizengriess geschmacklich als etwas besser.

 

Im deutschen Sprachraum wurde die Kascha vor allem durch den zweiten Weltkrieg bekannt. Galt doch die Kascha als wichtiges Grundnahrungsmittel für die Rote Armee aber auch für die Kriegsgefangenen.

 

Die Kascha ist fast im ganzen slawischen Raum beliebt und wird sehr oft gekocht und gegessen. In Russland liegt der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch bei 15, in der Ukraine bei 12 Kilogramm.

 

Die Kascha wird nicht nur als selbständiger Brei, welcher sowohl mit Salz als auch mit Zucker gewürzt werden kann, verwendet. Sie wird auch gerne als Beilage zu verschiedensten Fleischgerichten oder als Füllung von Kohlrouladen verwendet.

 

Werkzeuge:

1 mittlere Schüssel

1 Haarsieb

1 mittelgrosse Kasserolle mit hohem Rand

 

Rezept

Zutaten:

für 4 Personen

 

500 g Couscous (Hartweizengriess)

½ lt Wasser

½ lt Gemüsebouillon

100 g Butter
Salz

 

Zubereitung:

 

1. Das Wasser und die Bouillon in der Kasserolle geben

2. Den Couscous in die kalte Flüssigkeit gebe, aufkochen und circa 10 Minuten weiter

    kochen lassen. Bis die Flüssigkeit aufgesogen ist.

3. Die Kasserolle vom Feuer nehmen und zugedeckt 5-10 Minuten ruhen lassen

3. Eventuell noch vorhandene Flüssigkeit durch ein Sieb abgiessen

4. Die Butter unterrühren

5. Unter Umständen noch mit etwas mit Salz abschmecken 

 

Wir machen mit dieser Kascha auch gerne Plätzchen. Sie eignen sich sehr gut als Fleischersatz bei einem Hauptgang oder als originelle Beilage.

 


Hier siehst du noch mehr Russische - Rezepte >>>

Mach uns eine Freude: teile diesen Post auf den Social Media.

Vielen Dank.

Deine Meinung ist uns wichtig!

Schreib uns wie dir unser Rezept gefallen hat. Wenn du es schon ausprobiert hast, würde uns sehr interessiere, wie es dir geschmeckt hat.

Für weitere Fragen stehen wir dir natürlich gerne zur Verfügung.