Oberstaufen vierter Tag

 

Der letzte Tag begann noch einmal mit einer kleinen Runde Golf auf dem Oberstaufen-Steibis Platz. Der Platz liegt in einer wirklich beeindruckenden Landschaft und ist umgeben von den Allgäuer Bergen. Die Fairways des 18 Loch Par 70 Platzes sind durch ihr zum Teil bergauf und bergab gehendes Gelände und durch eine teilweise Schräglage der Spielbahnen eine echte, sportliche Herausforderung.


Die Ortschaft Oberstaufen

Oberstaufen ist ein sogenannter „Markt“. Das heisst, dass die Ortschaft in früheren Zeiten einmal das Recht auf die Durchführung eines Marktes erhalten hat. Die jetzige Gemeinde besteht aus einem Verbund verschiedener kleinerer Dörfer und Weiler. Er befindet sich im schwäbisch-bayerischen Landkreis Oberallgäu.
Den Hauptort selbst besuchten wir an unserem letzten Nachmittag. Erstaunen und ein wenig schmunzeln liess uns der Eindruck, dass das Dorf praktisch nur aus Hotels, Restaurants und Boutiquen zu bestehen scheint.  Doch erstaunt die im Grunde genommen nicht, ist doch Oberstaufen als Heilklimatischer Kurort für seine Trink- und Fastenkuren seit Jahrzehnten sehr bekannt.  Daneben gibt es aber auch diverse Angebote für Sommer- und Wintersport.
Die Häuser sind zwar recht anschaulich aber wirklich etwas mehr Interesse ist eigentlich nur die Kirche. Das Wetter war ein wenig durchzogen. Das siehst du auch an den nicht so farbenfrohen Fotos.

Unser letzter Abend im Hotel Ludwig Royal

Etwas vom Spargel-Buffet

Vom Spargel-Buffet

Unseren letzten Abend verbrachten wir an einem „Spargel-Buffet“. Wie der Name schon sagt, drehte sich hier alles nur um den Spargel.

Wir müssen sagen, dass der Küchenchef oder, wie es hier hiess: der Küchenmeister, mehr als erwartet aus der Sache machte.

Neben verschiedenen Salaten, gab es auch mit Spargel gefüllte Ravioli und Blinis, Spargel mit Riesencrevetten, Spargeln mit Schinken, Spargel mit Roastbeef und verschiedenen Saucen, usw., usw.

  

Vom Spargel-Buffet konnten wir leider keine gescheiten Fotos machen. Der Andrang war einfach zu gross - Sorry!

Etwas vom Dessert-Buffet

Auswahl vom Dessert-Buffet

Natürlich war auch das darauf folgende Dessert-Buffet ein echter Hammer und wir kamen sogar wieder einmal zu einem echten „Kaiserschmarrn“.

Der Küchenmeister Jürgen Dietel

Küchenmeister Jürgen Dietel

Unser Küchenmeister „Jürgen Dietel“ liess es sich nicht nehmen die Gäste am Buffet selbst zu bedienen. An dieser Stelle möchten wir Herrn Jürgen Dietel noch einmal unser grosses Kompliment für seine und die seiner Mannschaft erbrachten kulinarischen Leistungen während der letzten Tage zum Ausdruck bringen.

 

Ein Kompliment auch an Herrn Direktor Charles Budé und an das gesamte Team vom Golf / Alpin Wellness Resort Hotel Ludwig Royal. Eure Leistungen waren hervorragend!


Schau dir doch auch unsere anderen Berichte dieser Reise an >>>

Mach uns eine Freude: teile diesen Post auf den Social Media.

Vielen Dank.

Deine Meinung ist uns wichtig!

Schreib uns wie dir unser Rezept gefallen hat. Wenn du es schon ausprobiert hast, würde uns sehr interessiere, wie es dir geschmeckt hat.

Für weitere Fragen stehen wir dir natürlich gerne zur Verfügung.