· 

Pizokel an Rahmspinat

Pizokel an Rahmspinat

Pizokel sind eine Spezialität aus Graubünden der Ferienecke der Schweiz. Die Pizokel sind im Grunde genommen Riesen-Spätzle, welche aus einer Mischung von Mehl und Buchweizenmehl hergestellt werden. Der Buchweizen gibt dem Pizokelteig den notwendigen Klebstoff.

Wir mischen die Pizokel heute unter einen Rahmspinat. Man kann sie jedoch auch an zerlassener Butter, mit gebratenem Speck oder mit angeschwitzten Zwiebeln servieren.

Gerne geben wir noch etwas geriebenen Parmesan oder Gruyère darüber.


Pizokel an Rahmspinat

Pizokel an Rahmspinat

Werkzeuge:

 

 

1 Rüstbrett

1 Rüstmesser

1 große Bratpfanne
1 mittelgroße Kasserolle mit hohem Rand
1 mittelgroße Schüssel
1 Schwingbesen
1 Holzkelle
1 Spätzle-Brett
1 Spachtel
1 Nudelsieb (Abtropfkelle)
1 Teller oder eine Platte
1 Käseraffel

 


Zutaten:

für 2 Personen

 

Für den Teig

 

190 g Mehl

30 g Buchweizenmehl

2 Eier

1 dl Milch

1 EL Quark

1 Prise Salz

 

Für den Spinat

 

100-200 g jungen, frischen Spinat (Bio)

1 mittelgroße Zwiebel

1 dl Gemüsebouillon

1 dl Rahm

30 g Butter

Salz und Pfeffer

 

Für die Dekoration

 

30 g Parmesan oder Gruyère (gerieben)



Zubereitung:

 

In der Schüssel mit dem Schwingbesen die Eier, die Milch und den Quark verquirlen.

Das Mehl, das Buchweizenmehl und die Prise Salz dazugeben und mit der Holzkelle zu einem glatten Teig verrühren.

Den Teig nun etwa eine halbe Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

 

In der Zwischenzeit die Zwiebel fein hacken und den Käse raffeln.

 

Die Butter in der Bratpfanne erhitzen. Die Zwiebeln und den Spinat darin schwenken bis der Spinat zusammengefallen ist.

Mit der Bouillon ablöschen und den Rahm dazugeben. Das Ganze noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseitestellen.

 

In der Kasserolle Wasser zum Kochen bringen und salzen.

Das Spätzlebrett mit kaltem Wasser nass machen und mit einer etwa 6 cm breiten und 2 cm dicken  Bahn belegen.

Davon nun mit dem Spachtel nach und nach fingerdicke Stücke in das kochende Wasser schaben.

 

Wenn die Pizokel an die Oberfläche steigen, diese mit der Abtropfkelle abschöpfen und auf eine Platte legen.

Den Rahmspinat wieder leicht erhitzen und die Pizokel unterrühren.

Zutaten-Teig: Mehl, Buchweizenmehl, Eier, Milch, Quark, Salz
Zutaten-Teig: Mehl, Buchweizenmehl, Eier, Milch, Quark, Salz
Eier, Milch und Quark verrühren
Eier, Milch und Quark verrühren
Mehl und Buchweizenmehl unterrühren
Mehl und Buchweizenmehl unterrühren
Noch die Prise Salz dazugeben
Noch die Prise Salz dazugeben
Mit der Holzkelle zu einem glatten Teig verrühren, ruhen lassen
Mit der Holzkelle zu einem glatten Teig verrühren, ruhen lassen
Zutaten-Rahmspinat: Butter, Spinat, Zwiebeln, Bouillon, Rahm, Salz, Pfeffer
Zutaten-Rahmspinat: Butter, Spinat, Zwiebeln, Bouillon, Rahm, Salz, Pfeffer
Spinat und Zwiebeln in heißer Butter schwenken
Spinat und Zwiebeln in heißer Butter schwenken
Mit Bouillon ablöschen
Mit Bouillon ablöschen
Den Rahm dazugeben
Den Rahm dazugeben
Den Teig auf ein nasses Spätzlebrett streichen
Den Teig auf ein nasses Spätzlebrett streichen
Fingerdicke Stücke in das heiße Salzwasser schaben
Fingerdicke Stücke in das heiße Salzwasser schaben
Die Pizokel mit dem Rahmspinat vermischen
Die Pizokel mit dem Rahmspinat vermischen

Die Pizokel nun auf vorgewärmten Tellern oder in einer Schüssel anrichten, mit dem Reibkäse bestreuen und servieren.


Mach uns eine Freude: teile diesen Post auf den Social Media.

Vielen Dank.

Deine Meinung ist mir wichtig!

Schreib uns wie dir unser Rezept gefallen hat. Wenn du es schon ausprobiert hast, würde uns sehr interessiere, wie es dir geschmeckt hat.

Für weitere Fragen stehen wir dir natürlich gerne zur Verfügung.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0