Seehecht auf Limettensauce

Wenn wir wieder einmal einen heissen Tag hinter uns haben, aber trotzdem etwas Warmes zum Abendessen wollen, dann greifen wir gerne auf ein Fischgericht zu.

Heute machen wir Seehecht-Filets auf einer Limetten-Sauce. Wir bereiten den  Fisch über dem heissen Dampf.  Das ist leicht und bekömmlich. Die Limetten-Sauce vermittelt zusätzlich noch eine gewisse Frische. Ein perfekter Hauptgang für einen warmen Sommerabend.


Seehecht - Filet auf Limetten-Sauce

Seehecht auf Limettensauce

Noch etwas Wissenswertes zu den Limetten

Limetten werden wegen ihres intensiven sauren Geschmacks üblicherweise nicht pur verzehrt. Sie werden vor allem bei der Zubereiteten von Speisen verwendet. Sie verleihen dem jeweiligen Gericht einen ganz speziellen, saureren Geschmack.

Im Vergleich zu den normalen Zitronen haben die Limetten deutlich weniger Vitamin C.

Diese Erfahrung mussten auch die Seefahrer im 18. Jahrhundert feststellen. Nachdem sie erkannt hatten, dass frische Früchte die damals auf See sehr gefürchtete Krankheit „ Skorbut“ verhindern oder heilen kann, haben sie vor allem Zitronensaft erfolgreich dazu verwendet.
Als die Engländer den Zitronen-durch den Limettensaft ersetzen wollten, mussten sie jedoch feststellen,  dass die Krankheit erneut ausbrach. Dies, weil die Limetten deutlich weniger Vitamin C enthalten als Zitronen.

Werkzeuge:

1 Rüstbrett

1 Rüstmesser
1 Fischmesser
1 mittelgrosse Kasserolle mit hohem Rand
1 Dampfsieb oder einen Steamer
2 kleine Kasserollen
1 Schneebesen
1 Haarsieb

Rezept

Zutaten:

für 2 Personen

 

300 g Seehecht-Filet

8 Crevetten – Schwänze (frisch oder gekocht)

2 Limetten (ungespritzt)

1 kleine Zwiebel oder Schalotte

25 g Butter

1 dl trockenen Weisswein (Chardonnay oder Pinot gris)

½  dl Fischfond

1 Schuss Noilly Prat (weisser Wermut)

1 dl Rahm

1 Dill – Zweig

Salz und Pfeffer

 

Zubereitung:

 

1.   Das Seehechtfilet in 4 gleich grosse Tranchen schneiden

2.   Die Fischfilets beidseitig gut salzen und auf der Seite, welche auf die Sauce zu liegen kommt auch

      noch pfeffern (wenn du auch die obere Seite pfefferst, sieht man die schwarzen Pfefferkörner.   

      Dies sieht unserer Meinung nach nicht so schön aus)

3.   Die Zwiebel oder Schalotte fein hacken

4.   Die Schale der einen Limette mit einer Bircher-Raffel abreiben  (Zesten) und den Saft der so

      geschälten Limett auspressen

5.   Von der zweiten Limette 2-4 schöne Scheiben schneiden und für die Dekoration beiseitelegen. 

      Den Rest der Limette für das Nachwürzen der Sauce bereithalten

6.   Die gehackte Zwiebel in der heissen Butter leicht anschwitzen (ohne Farbe), die Limettenzesten

      dazugeben und kurz umrühren

7.   Die Zwiebeln und Limettenzesten mit dem Weisswein und dem Noilly Prat ablöschen und ein

      reduzieren, bis der Alkohol verdampft ist

8.   Den Limettensaft dazugeben und ein reduzieren bis die Flüssigkeit sirupartig ist

9.   Nun die Reduktion durch ein Haarsieb in eine andere kleine Kasserolle giessen, aufkochen lassen,

      einen Drittel des Rahms dazugeben und wieder ein reduzieren

10. Dieses Einreduzieren unter fortwährendem Rühren mit dem Schwingbesen (wenn die Sauce in

      der Pfanne zu steigen beginnt) und unter schlückchenweise Zugabe des Rahms fortführen

11. Wenn die Sauce schön sämig geworden ist auf die Seite stellen

12. Während die Sauce ein reduziert die grosse Kasserolle mit etwa 2-3 dl Wasser auf den Herd

       stetzen und diese mit  einem EL Meersalz und etwas Schale und Saft der zweiten Limette würzen

13. Das Wasser zum Dampfen bringen, das Sieb auf die Kasserolle setzen und den Fisch auf dem Sieb

      und über dem Dampf zugedeckt etwa 2 Minuten garen lassen

14. Währenddessen die Sauce wieder erwärmen und je nach persönlichem Geschmack noch mit

       etwas Limettensaft, Noilly Prad , Salz und Pfeffer abschmecken

15. Den Fisch wenden, die Crevetten dazugeben und weitere 2 Minuten zugedeckt dämpfen

16. Die Sauce auf den Tellern in einem „Spiegel“ anrichten, den Fisch und die Crevetten dazu legen,

      mit dem Dillzweig und den Limettenscheiben dekorieren – und servieren.


Hier findest du noch mehr Fisch und Krustentiere-Rezepte>>>

Mach uns eine Freude: teile diesen Post auf den Social Media.

Vielen Dank.

Deine Meinung ist mir wichtig!

Schreib uns wie dir unser Rezept gefallen hat. Wenn du es schon ausprobiert hast, würde uns sehr interessiere, wie es dir geschmeckt hat.

Für weitere Fragen stehen wir dir natürlich gerne zur Verfügung.