Tafeltrauben und Pestizide

Muscat bleu

 

Das schweizerische Konsumenten-Magazin „Kassensturz“organisiert in lockerer Reihenfolge Test über Lebensmittel.

In Zusammenarbeit mit seinem Pendant aus der französischen Schweiz dem „A Bon Entendeur“ prüften sie vor Kurzem im Handel erhältliche Tafeltrauben auf Pestizid-Rückstände.


Tafeltrauben und Pestizide

Chasselas Traube

Getestet wurden natürlich nur Produkte, welche in der Schweiz erhältlich sind. Das Problem an und für sich stellt sich jedoch sicher auch in unseren Nachbarländer. Vielleicht findest du solche Tests auch über dein Heimatland.

Die Schweizer konsumieren pro Jahr über 35`000 Tonnen an Tafeltrauben. Rund 99 Prozent stammen aus dem Ausland.

Vorweg vielleicht das Erfreuliche: 6 von 15 getesteten Sorten wiesen keinerlei Rückstände auf.

 

Es waren dies die Sorten:

 

- Die Sorte „Lavallée“ aus Frankreich gekauft bei Aligro

- Die Sorte „Chasselas“ aus der Schweiz gekauft bei Domaine du Cotrable

- Die Sorte „Cardinal“ aus Portugal gekauft bei Migros

- Die Sorte „Muscat bleu“ aus der Schweiz gekauft bei Espace-terroir.ch

- Die Sorte „Sublima“ aus Italien gekauft bei Coop

- Die Sorte „Muscat bleu“ aus der Schweiz gekauft bei Manor

 

Den vollständigen Test und die wegen Fungizid- und/oder Pestizid-Rückständen beanstandeten Sorten findest du hier>>>


In unserer Rubrik "Lebensmittel a-z" findest du noch mehr Wissenswertes aus der Küchenwelt >>>

Mach uns eine Freude: teile diesen Post auf den Social Media.

Vielen Dank.

Deine Meinung ist mir wichtig!

Schreib uns wie dir unser Rezept gefallen hat. Wenn du es schon ausprobiert hast, würde uns sehr interessiere, wie es dir geschmeckt hat.

Für weitere Fragen stehen wir dir natürlich gerne zur Verfügung.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0