Peperoni - Paste

Peperoni - Paste

 

Unsere Peperoni-Paste finden wir einfach grossartig.

Die Paste lässt sich einige Tage im Kühlschrank lagern. Im Tiefkühlschrank hält sie monatelang. Sie eignet sich sehr gut als Bei- oder Unterlage für Fleisch-, Geflügel- und Fischgerichte (siehe Lammkotelette).

Ebenso ist sie ein fantastisch mundender Brotaufstrich und eignet sich auch sehr gut für „amuse bouche“.


Unser Peperoni - Paste - Rezept

Wir sind uns ganz sicher, wenn du diese Paste das erste Mal zubereitet, selbst probiert oder sogar schon deinen Gästen vorgesetzt hast, wirst du kaum noch davon lassen können.

Halte einige ausgedruckte Rezepte am besten schon bereit, man wird dich zu hundert Prozent danach fragen.

So sieht die fertige Peperoni - Paste aus

Werkzeuge:

1 Rüstbrett

1 mittelgrosse Bratpfanne

1 Gemüsemesser

3 mittelgrosse Schüsseln

1 Holzkelle

Rezept

Zutaten:

für 4 Personen

 

2 rote Peperoni

2 Tomaten

1 ganzes Ei

1 grosse Zwiebel

20 g Butter

1 dl Sonnenblumenöl

Salz und Pfeffer

 

Zubereitung:

 

1. Die Peperoni  und die Zwiebel zu kleinen Würfeln hacken

2. Butter in die Bratpfanne geben und das zerhackte Gemüse glasig anschwitzen

3. Die Tomaten ebenfalls in kleine Würfel schneiden und auch in die Bratpanne geben

4. Umrühren und etwa 15 Minuten leicht anbraten (bis auch die Peperoni weich sind)

5. Nach etwa 15 Minuten das ganze Ei und das Sonnenblumenöl unterziehen

6. Abschmecken mit Salz und Pfeffer

7. Auf kleiner Flamme 5 – 10 Minuten ziehen lassen

7. Und fertig ist die Peperoni Paste

 


Schau mal, wie deine Peperonipaste zu den Lammkotelettes passt.

Mach uns eine Freude: teile diesen Post auf den Social Media.

Vielen Dank.

Deine Meinung ist mir wichtig!

Schreib uns wie dir unser Rezept gefallen hat. Wenn du es schon ausprobiert hast, würde uns sehr interessiere, wie es dir geschmeckt hat.

Für weitere Fragen stehen wir dir natürlich gerne zur Verfügung.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0